2. Mannschaft siegt und hält die Klasse

24. Spieltag

 

SV Maumke – FC Kirchhundem II 0:2

0:1 (75.) Heimes

0:2 (78.) Heimes

 

Die Zweite Mannschaft machte hingegen Ihre Hausaufgaben: Durch einen 2:0 Auswärtssieg beim SV Maumke sicherte sich die Mannschaft von Basti Werner vorzeitig den Klassenerhalt. Christopher Heimes besorgte den Sieg mit einem Doppelschlag innerhalb von 3 Minuten.

Weil in der Bezirksliga Rüblinghausen und Altenhof den Klassenerhalt klar machten, steigt nur die Zweitvertretung von RW Lennestadt ab.

Wir beglückwünschen die Zweite Mannschaft zu dem Sieg und dem erneuten Klassenverbleib.

Auch die Zweite Mannschaft bestreitet am Wochenende ihr letztes Saisonheimspiel. Gegen die Reserve des TuS Lenhausen ist Anpfiff bereits um 12:30 Uhr.

Niederlage im Derby

23. Spieltag

SG Albaum/Heinsberg – FC Kirchhundem II 2:0

1:0 (62.)

2:0 (89.)

 

Lange konnte man den Aufstiegsfavoriten ärgern, am Ende verlor man das Derby jedoch noch 2:0.

Über eine Stunde konnte die Zweite – in Abwesenheit von Basti Werner – die Null gegen die SG Albaum/Heinsberg halten.

Selbst vergab man zwei, drei Chancen aus aussichtsreicher Position.

Insgesamt konnte man sich aber beim überragenden Torhüter Robin Cramer bedanken, dass es am Ende nur 2:0 stand.

Erst in der 62. Minute konnte die SG in Führung gehen. Während die Gastgeber immer wieder am Torhüter scheiterten, machte man zum Ende auf, um noch den Ausgleich zu erzielen. Dadurch ergaben sich aber auch mehr Räume für die SG – die in der 89. Minute dann zum 2:0 und zur endgültigen Entscheidung führten.

Last-Minute-Elfmeter kostet Punktgewinn

22. Spieltag

 

FC Kirchhundem II – FC Finnentrop

0:1 (90.)

 

Bereits am Samstag spielte die Zweite gegen den Favoriten aus Finnentrop. Anders als vorher erwartet war die Mannschaft von Basti Werner jedoch nicht unterlegen, sondern konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Als sich jeder bereits mit der Punkteteilung abgefunden hatte, gab es in der 92. Minute noch einen Elfmeter gegen die FCK-Reserve. Diese Chance ließ sich der Gast aus Finnentrop nicht nehmen und fuhr somit mit 3 Punkten nach Hause.

Durch die Niederlagen der Konkurrenz gab es in der Tabelle allerdings keine Änderungen.

Nächste Woche steht das Derby gegen die vom Ex-Trainer trainierte SG Albaum/Heinsberg an.

Anstoß ist um 15 Uhr.

Keine Chance gegen SG Ki/Bo II

20. Spieltag

 

FC Kirchhundem II – SG Kirchveischede/Bonzel II 0:3

0:1 (23.)

0:2 (44.)

0:3 (53.)

 

Gegen die favorisierte Zweitvertretung der Spielgemeinschaft Kirchveischede/Bonzel gab es für unsere Zweite Mannschaft leider nichts zu holen.

Mitte der ersten Halbzeit bekam man das erste Gegentor, kurz vor – bzw. nach der Halbzeit dann die Gegentore zwei und drei, die keine Zweifel mehr am Ausgang der Partie aufkommen ließen.

An der Tabellensituation ändert sich dennoch nichts.

Am kommenden Wochenende tritt die Zweite Mannschaft dann zum wichtigen Abstiegsduell in Ostentrop/Schönholthausen an. Sollte man aus diesem Spiel als Sieger hervorgehen, kann sich das Team von Basti Werner wohl seinen Abstiegssorgen entledigen. Anstoß ist um 12:30 Uhr in Schönholthausen.

Auswärtsniederlage in Halberbracht

19. Spieltag

 

TuS Halberbracht – FC Kirchhundem II 6:1

1:0 (6.)

2:0 (15.)

3:0 (25.)

4:0 (37.)

5:0 (44.)

5:1 Wiefelspütz (75.)

6:1 (88.)

 

Bei TuS aus Halberbracht gab es für die Zweite Mannschaft am 19. Spieltag nichts zu holen.

Ersatzgeschwächt durch die zeitgleichen Einsätze von Spielertrainer Basti Werner und Dennis Berens – beides Leistungsträger der Reserve – war man dem Gegner klar unterlegen.

In einem sehr fairen Spiel ohne jegliche Karte, lag man bereits zur Halbzeit mit 5:0 zurück.

Die zweite Halbzeit konnte man ausgeglichener gestalten. Bastian Wiefelspütz konnte in der 75. Minute den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 5:1 erzielen.

Durch die gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenz ändert sich nichts an der Konstellation im Abstiegskampf.

In der kommenden Woche hat man die SG Kirchveischede/Bonzel II zu Gast. Anstoß ist um 12:30 Uhr.

Erneuter Punktgewinn für Zweite

18. Spieltag

FC Kirchhundem II - SV Serkenrode/Fretter II 1:1

1:0 (20.) Kaiser 

1:1 (65.)

 

Die Zweite Mannschaft kann sich im zweiten Spiel in Folge über einen Punktgewinn freuen. Gegen einen zunächst favorisierten Gast aus Fretter war am Ende jedoch noch deutlich mehr drin.

Früh ging die Mannschaft von Bast Werner mit 1:0 in Führung. Simon Kaiser erzielte das erste Tor der Partie. Dies war gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

In Halbzeit zwei drückte der Gegner mehr, woraus der Ausgleich durch ein Eigentor von Abwehrspieler Dennis Berens resultierte. Jedoch gab man das Spiel - wie in vielen anderen Partien in dieser Saison - nicht aus der Hand.

Man machte weiter Druck, ging auf der erneute Führung. Nach einer Kontersituation wurde Spielertrainer Basti Werner vom gegnerischen Torhüter außerhalb des Strafraums von den Beinen geholt. Folgerichtig bekam dieser dafür seine 2te gelbe Karte und musste den Platz damit verlassen. Die letzten Minuten in Überzahl wurden bis zum Abschluss bzw. dem letzten Pass gut ausgespielt, jedoch konnte man die sich noch ergegeben Chancen nicht mehr zum Siegtor nutzen.

Dennoch springt die Zweite durch den Punktgewinn einen Platz nach oben in der Tabelle.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 15 Uhr in Halberbracht statt.

75 Minuten Überzahl reichen nicht zum Sieg

FC Kirchhundem II – SV Trockenbrück 2:2

 

1:0 Werner (6.)

1:1 (12.)

2:1 Basulin (65.)

2:2 (81.)

 

Mit einem Punkt muss sich die Zweite Mannschaft um Spielertrainer Basti Werner im direkten Duell gegen den SV Trockenbrück zufrieden geben, trotz Überzahl von mehr als 75 Minuten.

Früh im Spiel ging die Zweite durch ein Tor von Basti Werner – nach guter Vorarbeit von Bruno Goncalves – in Führung. Doch schnell gelang den körperlich spielenden Gästen der Ausgleich.

In der Folge spielte sich das Spiel meist zwischen den beiden 16ern ab. Nach einem groben Foul am Mittelkreis sah ein Gästespieler bereits nach 26 Minuten die rote Karte. Doch die Überzahl machte sich im restlichen Spielverlauf zu selten bemerkbar. Mit 1:1 ging es in die Pause.

Mitte der zweiten Hälfte konnte der eingewechselte Alexander Basulin zunächst erst wieder die Führung erzielen, die jedoch 9 Minuten vor Ende wieder ausgeglichen werden konnte.

So geht man aus diesem wichtigen Duell gegen den Tabellennachbarn nur mit einem Punkt heraus – jedoch kam die eigentlich positive Nachricht bereits vor dem Spiel: Die Zweite Mannschaft von Rot-Weiß Lennestadt hat den sich für diese Saison zurückgezogen – womit der erste und einzige Absteiger bereits feststeht. Sollte es allerdings ein OE-Absteiger aus der Bezirksliga geben – die Gefahr ist da – könnte es doch nochmal spannend werden um den vorletzten Platz.

Deswegen zählt für die Zweite auch weiterhin jeder Punkt.

Am kommenden Wochenende hat die Zweite Mannschaft aber erst einmal spielfrei.

Erneute 9:0 Klatsche gegen Oberelspe

15. Spieltag

1:0 (13.)

2:0 (14.)

3:0 (25.)

4:0 (49.)

5:0 (63.)

6:0 (68.)

7:0 (79.)

8:0 (82.)

9:0 (84.)

 

Auch im zweiten Spiel gegen den SV Oberelspe gibt es zum Jahresabschluss eine 9:0 Pleite.

Dabei konnte man nicht an die letzten, ordentlichen Spiele anknüpfen.

Während man zur Halbzeit „nur“ 3:0 zurücklag, kassierte man im zweiten Abschnitt noch sechs weitere Gegentore. Durch die hohe Niederlage und das damit ins negative veränderte Torverhältnis fällt man wieder auf den vorletzten Platz hinter den SV Trockenbrück zurück.

Insgesamt kann man dennoch sicherlich von einem erfolgreichen Jahr 2018 sprechen. Denn mit einer starken Rückserie konnte man den Abstieg abwenden und spielt erneut in der Kreisliga C. Dort befindet sich die Mannschaft von Spielertrainer Basti Werner zwar erneut im Abstiegskampf, allerdings machen viele nur knapp verlorene Spiele sowie die beiden Siege Hoffnung auf eine bessere Rückrunde sowie den erneuten Klassenerhalt.

Auch für die Zweite geht es zwischen den Tagen mit dem Hallen-Gemeindepokal der Reservemannschaften weiter. Auch hier folgen in den nächsten Tagen weitere Infos.

Wichtiger zweiter Saisonsieg für die Reserve

14. Spieltag

FC Kirchhundem II – TV Rönkhausen II 4:3

1:0 Ilda Schweizer (17.)

2:0 Basti Werner (37.)

2:1 (57.)

2:2 (81.)

3:2 Johannes Japes (85.)

3:3 (87.)

4:3 Simon Kaiser (90. +1)

 

Einen ganz wichtigen Sieg feierte die Zweite Mannschaft in einem verrückten Meisterschaftsspiel gegen die Reserve aus Rönkhausen. Dabei gab man zwei Mal die Führung aus der Hand. Besonders wichtig ist der Sieg vor dem Hintergrund, dass der Tabellenletzte ebenso gewinnen konnte. Somit bleibt der Vorsprung auf den Abstiegsplatz bei 3 Punkten bestehen.

Bereits früh in der Partie konnte man durch ein Tor von Ilda Schweizer in Führung gehen. Kurz vor der Pause konnte Spieltrainer Basti Werner auf 2:0 erhöhen. Mit dieser sicheren Führung ging es in die Halbzeit. Jedoch hatte man in dieser Saison schon oft genug zwei völlig verschiedene Gesichter gezeigt.

In der 57. Minute konnte der Gastgeber dann auch verkürzen. Als die Reserve aus Rönkhausen dann in der 81. Minute sogar noch ausgleichen konnte, waren die Befürchtungen zunächst bestätigt worden.

Allerdings nicht für die Spieler unserer Zweiten Mannschaft. Denn nur vier Minuten nach dem ausgleich konnte Johannes „Jogi“ Japes die erneute Führung erzielen. Diese hielt aber wiederum auch nur zwei Zeigerumdrehungen an. Als sich beide Mannschaften schon mit dem Unterschieden abgefunden hatten fand diese verrückte Schlussphase durch den Siegtreffer von Simon Kaiser in der 91. Minute ihre Höhepunkt. Der viel umjubelte Ausgleichstreffer war der Schlusspunkt dieser Partie.

Der Sieg war für die Tabelle aber besonders auch für die Moral enorm wichtig und zeigt einmal mehr, dass es in der Truppe von Trainer Basti Werner einfach stimmt.

Zum letzten Saisonspiel des Jahres ist man am nächsten Wochenende zu Gast beim SV Oberelspe und hat die Chance auf Wiedergutmachung nach der Klatsche aus dem Hinspiel. Anstoß ist um 14:30 Uhr.

Keine Chance gegen spielstarken Tabellenzweiten

13. Spieltag

FC Kirchhundem II – Vatanspor Meggen 1:7

0:1 (6.)

0:2 (27.)

0:3 (32.)

0:4 (45.)

0:5 (56.)

1:5 Eichhorn (62.)

1:6 (86.)

1:7 (88.)

 

Die Zweite Mannschaft kam hingegen beim letzten Rückrundenspiel mit 1:7 unter die Räder. Der derzeitige Tabellenzweite aus Meggen, der nur gegen Tabellenführer Albaum/Heinsberg punkte ließ, war der erwartet spielstarke Gegner.

Schon früh in der Partie musste man das ersten Gegentor einstecken. Bis zur Halbzeit kamen dann noch drei weitere dazu.

Nachdem man kurz nach der Halbzeit das nächste Gegentor bekam, gestaltete man das Spiel danach ein bisschen offener, wobei auch Torhüter Robin Cramer zu danken ist, dass die Niederlage nicht höher ausfiel. In der 62. Minute erzielte Alex Eichhorn den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:5. Bis kurz vor dem Ende blieb es auch dabei. Doch dann konnte der Gast noch zwei Mal zum Endstand treffen.

Die Zweite Mannschaft beendet die Hinrunde damit mit 4 Punkten auf dem vorletzten Platz.

Weiter geht‘s nach einem spielfreien Wochenende mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger TV Rönkhausen II.

Zweiter Punktgewinn für Zweite

12. Spieltag

 

TuS Lenhausen II – FC Kirchhundem II 3:3

 

0:1 Japes (1.)

1:1 (6.)

1:2 Hasani (12.)

1:3 Hasani (63.)

2:3 (66.)

3:3 (90.)

 

Am 12ten Spieltag gab es für die Mannschaft von Basti Werner endlich wieder einmal was zu jubeln: Denn man holte beim 3:3 bei Aufsteiger Lenhausen II zum zweiten Mal in dieser Saison punkte. Der Jubel dürfte jedoch nicht allzu groß ausgefallen sein, denn man gab eine 3:1 Führung in der letzten Minute noch aus der Hand.
Dennoch war der Punkt sehr wichtig, da auch der Konkurrent aus Ostentrop den ersten Zähler in dieser Saison holen konnte.

Die Mannschaft ging verstärkt mit Durim Hasani und Nicolas Behle (beide konnte in der Ersten Mannschaft freitags nicht spielen) in das Spiel. Bereits in der ersten Minuten konnte Johannes Japes das 1:0 erzielen. Doch die Führung hielt nicht lange; nur fünf Zeigerumdrehungen später glich der Gastgeber aus. Durim Hasani konnte den alten Vorsprung bereits nach 12 Minuten wiederherstellen. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. Mit der 2:1 Führung ging es auch in die Pause. In der 63. Minute erhöhte erneut Hasani sogar zum 3:1. Wieder nur kurze Zeit später der Anschlusstreffer. So begann das große Zittern in den letzten 25 Minuten. Als man die drei Punkte schon fast sicher hatte, konnte der Gastgeber in der letzten Minute noch zum 3:3 ausgleichen.

Aufgrund der 3:1 Führung ein sicherlich enttäuschender Spielverlauf zum Ende. Allerdings konnte man durch den Punktgewinn den wichtigen 3-Punkte-Vorsprung auf den letzten Platz beibehalten.

Am Sonntag steht auch für die Zweite bereits das letzte Hinrundenspiel an. Mit Vatanspor Meggen kommt zum Abschluss ein sehr starker Gegner in die Heitmicke. Antoß ist bereits um 12:00 Uhr.

Knappe Niederlage für die Zweite Mannschaft

11. Spieltag

FC Kirchhundem II – SV Maumke 2:4

1:0 (14.)

1:1 Wiefelspütz (67.)

1:2 (75.)

1:3 (80.)

2:3 Wieflespütz (85.)

2:4 (90.)

 

Die Werner-Elf muss leider weiter auf die nächsten Punkte warten. Dabei konnte man das Spiel gegen den SV Maumke lange Zeit offen und ausgeglichen gestalten. Damit bestätigte man den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen.

Bereits früh geriet man durch ein Gegentor des ehemaligen Landesliga-Stürmers Johannes Litter in Rückstand. Nach einem Foul an Ilda Schweitzer gab es zurecht Elfmeter – diesen verwandelte Kapitän Basti Wiefelspütz auch souverän – der verdiente Ausgleich. Doch der sollte nicht lange Bestand haben – kurz danach, in der 75. Minute – ging der Gast aus Maumke erneut in Führung. Fünf Minuten später dann sogar der dritte Treffer, erneut durch Litter. Nun schien die Partie entschieden.

Doch die Zweite Mannschaft zeigte Moral und konnte in der 85. Minute erneut in Person von Basti Wiefelspütz verkürzen. Danach warf man natürlich alles nach vorne um noch den Ausgleich zu erzielen. Statt der Ausgleich fiel dann leider nur noch der Treffer für die Gäste durch den EX-FCKler Ali Khalil zum 2:4.

Nächste Woche gibt‘s die nächste Chance, sich für die guten Spiele der letzten Wochen zu belohnen. Um 12.30 ist man am kommenden Sonntag zu Gast beim starken Aufsteiger TuS Lenhausen II.

Zweite präsentiert sich gut gegen ungeschlagenen Spitzenreiter

10. Spieltag

FC Kirchhundem II – SG Albaum/Heinsberg 1:4

 

0:1 (4.)

0:2 (18.)

1:2 Werner (33.)

1:3 (52.)

1:4 (64.)

 

Auch für die 2. Mannschaft gab es am Wochenende nichts zu holen. Allerdings hingen die Trauben in diesem Spiel auch weitaus höher als sonst.

Gegen den ungeschlagenen B-Liga Absteiger und Nachbarn aus Albaum verlor man in der Heitmicke mit 4:1. Verglichen mit anderen Ergebnissen der Albaumer in dieser Saison eine doch beachtliche Leistung unserer Zweiten Mannschaft.

Schon früh – nach 20 Minuten - geriet man mit 2:0 ins Hintertreffen. Dadurch lies sich die Mannschaft jedoch nicht aus dem Konzept bringen. In der 33. Minute konnte Spielertrainer Basti Werner auf 1:2 verkürzen. So ging es auch in die Pause.

Kurz nach der Pause stellte die SG allerdings den 2-Tore-Vorsprung wieder her. In der 64. Minute konnte dieser dann sogar erhöht werden.

Trotz der 1:4 Niederlage kann man auf die Leistung gegen einen solchen Gegner doch aufbauen.

Am kommenden Sonntag ist bereits um 12 Uhr der SV Maumke zu Gast in der Heitmicke.

Knappe Niederlage gegen starken Absteiger

9. Spieltag

FC Finnentrop – FC Kirchhundem 2 2:1

1:0 (41.)

2:0 (49.)

2:1 (71.) Werner

 

Am neunten Spieltag gab es nach dem Kantersieg in der Vorwoche gegen einen starken B-Liga Absteiger am Finnentroper Schulzentrum eine knappe 2:1 Niederlage.

Dabei kassierte man die Gegentore zu zwei sehr ungünstigen Zeitpunkten: Direkt vor der Halbzeit das 1:0, das 2:0 direkt nach der Halbzeit.

Als Spielertrainer Basti Werner in der 71. Minute den Anschlusstreffer erzielen konnte, wurde die Partie nochmal spannend. Zum Punktgewinn hat es dann aber am Ende doch nicht gereicht. Dennoch ein Ergebnis, auf dem man aufbauen kann!

Am kommenden Wochenende steht für die Zweite dann ein ganz schweres Derby an. Um 12:30 Uhr ist die bisher ungeschlagene SG Albaum/Heinsberg zu Gast in der Heitmicke.

Erster Sieg für die Zweite Mannschaft in dieser Saison

8. Spieltag

 

FC Kirchhundem 2 – RW Ostentrop/Schönholthausen 2 8:0

1:0 Pekdemir (11.)

2:0 Pekdemir (41.)

3:0 Radoncic (57.)

4:0 Hallschmied (63.)

5:0 Dahlke (65.)

6:0 Kampmann (83.)

7:0 Pekdemir (87.)

8:0 Kaiser (89.)

 

Die Mannschaft von Basti Werner konnte sich über den ersten Saisonsieg freuen.

Gegen den ebenso punktlosen Kontrahenten aus Ostentrop/Schönholthausen ballerte sich die 2. Mannschaft den Frust von der Seele. Mit 8:0 wurde der Gegner nach Hause geschickt!

Fand man zunächst eher schwer ins Spiel, wurde die Spielfreude mit fortlaufender Spieldauer immer größer. Serkan Pekdemir brachte die Mannschaft kurz nach Anpfiff und kurz vor der Pause mit zwei Toren in Führung. In Halbzeit zwei platzte der Knoten dann: Radoncic – übrigens damit in beiden Spielen an diesem Sonntag erfolgreich gewesen – Yannik Hallschmid, Marius Dahlke, Marcel Kampmann und erneut Pekdemir schraubten das Ergebnis in der zweite Halbzeit in die Höhe. Den Schlusspunkt durfte dann Simon Kaiser in der 89. Minute setzen.

Durch diesen klasse Sieg konnte man sich von direkten Konkurrenten im Abstiegskampf absetzen und liegt nun noch 3 Punkte hinter dem Drittletzten SV Trockenbrück.

Kommenden Sonntag steht dann mit dem Gastspiel bei Absteiger FC Finnentrop wieder ein sehr schweres Spiel an. Doch mit dem Sieg im Rücken ist vielleicht auch in Finnentrop was zu holen- Anstoß ist um 15 Uhr.

Zweite weiterhin punktlos - kommenden Sonntag wegweisendes Spiel

7. Spieltag

 

SG Kirchveischeide/Bonzel 2 – FC Kirchhundem 2 5:0

1:0 (60.)

2:0 (66.)

3:0 (72.)

4:0 (85.)

5:0 (90.)

 

Auch nach sieben Spieltagen steht die Werner-Elf nun ohne eigene Punkte da. Beim Ausärtsspiel gegen die Reserve der SG Kirchveischede/Bonzel gab es eine 5:0 Niederlage.
Dabei spielte man die erste Hälfte, wie bereits in den letzten Wochen, noch gut mit. Mit einem torlosem Remis ging es dann auch in die Pause. Danach kassierte die Mannschaft noch gleich fünf Gegentore, vier davon von einem einzigen Stürmer.

Am Sonntag steht dann das wichtige Spiel gegen den ebenso punktlosen Tabellenletzten an. Um 12:30 Uhr gastiert die Reserve von RW Ostentrop/Schönholthausen in der Heitmicke. Ziel ist es natürlich, nun auch die Leistung über 90 Minuten zu bringen um die ersten drei Punkte zu holen.

Trotz Niederlage die rote Laterne abgegeben

6. Spieltag

FC Kirchhundem 2 - TuS Halberbracht 1:4

0:1 (48.)

0:2 (75)

0:3 (76.)

0:4 (78.)

1:4 (90.+3) Schweizer

 

Die Zweite Mannschaft kassierte die nächste Niederlage, steht weiterhin ohne Punkt da.
Durch den 8:0 Sieg der SG Albaum/Heinsberg bei der Reserve von Ostentrop/Schönholthausen konnte man allerdings durch das bessere Torverhältnis die rote Laterne abgeben.

Die Mannschaft von Basti Werner spielte sehr couragiert, belohnte sich in der ersten Hälfte aber nicht dafür. Es ging torlos in die Pause. Die zweite Hälfte begann gleich mit einer kalten Dusche:

In der 48. Minute ging der Gast aus Halberbracht in Führung. Durch weitere drei Tore binnen 3 Minuten schraubten die Gäste das Ergebnis kurz vor Ende am 4:0 in die Höhe.

Den Ehrentreffer erzielte in der Nachspielzeit Ilda Schweizer.

Auf die erste Halbzeit kann aufgebaut werden!

Die Zweite Mannschaft bestreitet ihr nächstes Meisterschaftsspiel am kommenden Sonntag bei der Reserve der SG Kirchvescheide/Bonzel. Anstoß ist um 12:45 Uhr.

Wieder keine Punkte für Werner-Team

5. Spieltag

SG Serkenrode/Fretter 2 – FC Kirchhundem 2 5:2

0:1 Kampmann (6.)

1:1 (18.)

1:2 Dahlke (24.)

2:2 (53.)

3:2 (ET, 68.)

4:2 (84.)

5:2 (90.)

 

Auch nach fünf Spieltagen steht die 2. Mannschaft noch ohne Punkt am Tabellenende der Kreisliga C. Gegen die Reserve der SG Serkenrode/Fretter verlor man 5:2, dabei war ein Punkt lange Zeit in Reichweite.

Zu Beginn sogar noch mehr als nur der Punkt. Bereits in der 6. Minute führte man durch ein Tor von Marcel Kampmann. Nachdem die Führung nach 18 Minuten egalisiert wurde, traf man nur kurze Zeit später zur Führung in Person von Marius Dahlke. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Kurz danach erfolgte der erneute Ausgleich, bevor Spielertrainer Basti Werner 20 Minuten vor dem Schluss ein Eigentor unterlief. Danach versuchten die Männer des FCK alles um den Ausgleich zu erzielen. Dabei ergaben sich Freiräume für das Heimteam, welche diese zwei Mal zum Endstand nutzten (84. / 90.).

Schade, dass man sich nicht mit dem ersten Punktgewinn belohnen konnte. Mund abwischen und weitermachen!

Für die Zweite geht es erst am 30. September weiter. Dann mit dem nun sechsten Versuch auf den ersten Punktgewinn. Allerdings kommt mit dem TuS Halberbracht ein spiel-und offensivstarker Gegner in die Heitmicke. Anstoß ist bereits um 12:30 Uhr.

2. schrammt knapp am ersten Punkt vorbei

4. Spieltag

FC Kirchhundem 2 – RW Lennestadt 2

0:1 (28.)

0:2 (40.)

1:2 Wiefelspütz (47.)

 

Denkbar knapp und auch unverdient verlor die zweite Mannschaft auch Ihr viertes Saisonspiel. Damit bleibt man weiterhin am Ende der Tabelle hängen. Die Leistung allerdings gibt Zuversicht für die nächsten Spiele. In einem sehr kampfbetonten Spiel (11 gelbe Karten) ging der Gast in der 28. Minute in Führung. Zuvor hatte Marius Dahlke allerdings schon die Chance zur Führung liegen gelassen und vom Elfmeterpunkt verschossen. Kurz vor der Halbzeit der nächste Elfmeter, allerdings für die Gäste. Torwart Johannes Japes war noch am Ball, konnte diesen aber nicht entscheidend abwehren.

Kurz nach der Halbzeit zeigte der Schiri das dritte Mal auf den Punkt, dieses Mal wieder für das Heimteam. Basti Wiefelspütz nahm sich nun den Ball und verwandelte mittig. Danach wurde man immer gefährlicher, der Pfosten rettete für die Gäste.

Gegen Ende machte man immer mehr auf um noch den Ausgleich zu erzielen – das ergab Räume für den Gegner zum Kontern die kurz vor der Linie ein ums andere Mal geklärt werden mussten.

Am Ende blieb es bei dem sehr unglücklichen Ergebnis aus der Sicht des FCK. Der Kampf um die ersten drei Punkte der Saison geht am Donnerstag weiter. Dort steht man dann der Reserve der SG Serkenrode/Fretter gegenüber.

Weiterhin kein Sieg

3. Spieltag

SV Trockenbrück – FC Kirchhundem2 5:0

1:0 (17.)

2:0 (22.)

3:0 (66.)

4:0 (68.)

5:0 (91.)

 

Auch nach drei Spieltagen ist die Mannschaft von Basti Werner noch sieglos. Hier kann man von einem Fehlstart sprechen. Die erhofften drei Punkte verpasste man auf dem Naturrasenplatz des SV Trockenbrück klar und deutlich.

Früh ging der Gastgeber durch ein Eigentor in Führung. Kurz danach auch schon den zweiten Gegentreffer. Mit 2:0 ging es auch in die Pause. Auch danach konnte man den Gegner nicht zwingend unter Druck setzen, im Gegenteil: Nach einem Doppelschlag stand es 20 Minuten vor Schluss schon 4:0. Den Schlusspunkt setzten die Trockenbrücker mit einem Tor in der 91. Minute. Damit steht man nach drei Spieltagen als eine von zwei Mannschaften mit 0 Punkten leider am Tabellenende. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft das nächste Woche im Heimspiel gegen die Reserve von Rot-Weiß Lennestadt ändern kann. Um 12.30 Uhr ist Anstoß.

Böse Klatsche gegen Titelfavoriten

2. Spieltag

FC Kirchhundem 2 – SV Oberelspe 0:9

0:1 (5.)

0:2 (10.)

0:3 (20.)

0:4 (26.)

0:5 (48.)

0:6 (50.)

0:7 (57.)

0:8 (72.)

0:9 (88.)

 

Auch im zweiten Saisonspiel gab es für die 2. Mannschaft nichts zu holen. Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Oberelspe gab es gleich neun Gegentore.

Bereits früh lag die Mannschaft mit 0:3 zurück. Auch die frühen Wechsel hatten nicht die gewünschte Wirkung. Die Reserve des FCK war völlig chancenlos, während sich der SVO in eine Rausch spielen konnte. Unter anderem trug sich auch Ex-FCKler Peter Arens in die Torschützenliste ein. Nach der Halbzeit konnten die Oberelsper noch fünf Mal treffen, sodass es nach 90 Minuten 0:9 stand.

Positiv bleibt nur zu erwähnen, dass unser Schiedsrichter Leo Dahlke kurzfristig eingesprungen ist und das Spiel gut leitete.

Nach diesem verpatzten Saisonstart geht es für die Zweite am 09.09. um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in Trockenbrück weiter.

2. Mannschaft mit unnötiger Niederlage zum Auftakt

1. Spieltag

TV Rönkhausen 2 - FC Kirchhundem 2

1:0 (11.)

2:0 (58.)

3:0 (73.)

 

Aufgrund des Schützenfestes in Rönkhausen war die 2. Mannschaft bereits am Donnerstag im Einsatz. Bei Aufsteiger TV Rönkhausen 2 setzte es jedoch eine unnötige 3:0 Niederlage.

Schon früh ging der Gast durch ein Traumtor nach verunglückter Flanke in Führung. Man blieb allerdings weiter das bestimmende Team, ohne sich jedoch große Chancen herauszuarbeiten.

Auch kurz nach der Pause konnte der Gast wieder treffen. Nun versuchte man alles und wollte den Anschlusstreffer. Dadurch ergaben sich Räume für den Gegner, die diese zu nutzen wussten und das Spiel entgültig mit dem 3:0 in der 73. Minute entschieden.

 

Bereits am Mittwoch, den 29. August hat die zweite Mannschaft die Chance zur Wiedergutmachung. Um 19:30 empfängt man in der Heitmicke den SV Oberelspe mit den Ex-Spielern Peter Arens und Dennis Menne.

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© FC Kirchhundem 1946 e.V.