Aktuelle Ergebnisse und Termine   der nächsten Spiele....

Herzlichen Glückwunsch...

Kreisliga A: FC Kirchhundem – TuS Lenhausen (Sonntag, 15:00 Uhr)

Der FC Kirchhundem trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf den TuS Lenhausen. Beim SV Heggen gab es für das Team von Friedhelm Sasse am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:4-Niederlage. Am vergangenen Sonntag ging auch der TuS Lenhausen leer aus – 0:6 gegen die SG Hützemert/Schreibershof. Der FC Kirchhundem belegt mit zehn Punkten den sechsten Tabellenplatz. Bislang konnten drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen verbucht werden.

Der TuS Lenhausen befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Nur einmal ging die Elf von Heino Wohlfahrt in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Die bisherige Bilanz des TuS Lenhausen in Zahlen ausgedrückt: Ein Sieg, ein Unentschieden und vier Niederlagen.

Der FC Kirchhundem hat mit dem TuS Lenhausen keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss sicherlich alles geben, um etwas Zählbares zu holen.

Kreisliga C1: FC Kirchhundem II – TuS Lenhausen II (9er) (SPIELABSAGE !)

Das Spiel wurde vom TuS Lenhausen abgesagt (Grund: Spielermangel).

Kreisliga D1: FC Langenei/Kickenbach II – FC Kirchhundem III (Sonntag, 12:30 Uhr)

Nach einem durchwachsenen Start in die Saison möchte FC Kirchhundem III am Sonntag im Spiel gegen die Zweitvertretung von FC Langenei/Kickenbach nun den ersten Sieg einfahren. FC Langenei/Kickenbach II konnte am Dienstag drei Zähler gegen Vatanspor Meggen II einholen (3:1). Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich FC Kirchhundem III letzten Sonntag gegen SV Rahrbachtal II zufriedengeben. FC Langenei/Kickenbach II ist Tabellenführer und verfügt über eine gute Defensivabteilung.

Mit einem Punkt belegt der FC Kirchhundem III den neunten Tabellenplatz bei 14 Gegentoren.

Dieses Spiel wird für FC Kirchhundem III und seinem Trainer Erhan Kurnaz sicher keine leichte Aufgabe werden.

FC Kirchhundem trauert um Harald Nöcker (+29.08.2019)

Der langjährige Staffelleiter und Schiedsrichter Harald Nöcker verstarb am 29.08.2019 im Alter von 76 Jahren.

 

Mit 16 Jahren schnürte Harald zum ersten Mal im Jahr 1959 die Fussballstiefel. In den 60iger Jahren war er ein "gefürchteter" Torjäger beim FC Kirchhundem. Für seinen ehrenamtlichen Einsatz als Vereinsschiedsrichter wurde Harald 1996 mit der Goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet (bis dahin hatte er bereits mehr als 1.500 Spiele geleitet. In diesem Jahr konnte Harald auf eine 60ig-jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken.
 

Seine Schiedsrichterkarriere begann 1973. Harald war bis 2012 "im Namen der Pfeife" unterwegs und trat nach fast 40-jähriger Schiedsrichtertätigkeit von der Schiedsrichterbühne ab. Einer der schönsten Erinnerungen für Harald war in den 90iger Jahren das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksklasse (SG Finnentrop/Bamenohl gegen SV Rothemühle), das vor 2.500 Zuschauern in Rhode stattfand. Harald war seinerzeit Linienrichter, das Spiel wurde von dem damaligen Bundesligaschiedsrichter Wolfgang Friedrichs geleitet. Diese Kulisse ist heute noch Kreisrekord. Zum 50ig-jährigen Vereinjubiläum war er Schiedsrichter zwischen einer Gemeindeauswahl Kirchhundem und Stars wie z.B. Hansi Müller, Klaus Fischer und den Rummenigge-Brüdern. Harald hatte sich auf allen Plätzen des Kreises Olpe und darüber hinaus als "Schwarzkittel" einen guten Namen gemacht.

Zudem war Harald über Jahrzente als Staffelleiter in verschiedenen Kreisligen - zuletzt in der neu formierten eingleisigen Kreisliga A (2009/2010) tätig. Im Jahr 2010 wurde er für seine Verdienste mit der silbernen Ehrennadel des FLVW ausgezeichnet. Als Staffelleiter war Harald immer sehr stolz auf sein gutes Verhältnis zu allen Vereinen.

Der FC Kirchhundem trauert mit seinen Angehörigen. Wir werden Harald als Freund, Kamerad und hochqualifizierten Sportfachmann in sehr guter Erinnerung behalten.

Hartmut Baßenhoff
Vorsitzender

FC Kirchhundem richtet Benefizspiel Borussia Dortmund (Traditions-mannschaft) und Ü32 Sauerlandaus-wahl aus (16.08. um 18:30 Uhr)

Aufstellung BVB-Traditionsmannschaft:Hier die von Teamchef Günter Kutowski genannte Aufstellung der BVB-Traditionsmannschaft:
Sascha Rammel, Lars Müller, Tim Gutberlet, Patrick Njambe, Steffen Karl, Günter Breitzke, Sebastian Hille, Giovanni Federico, Timo Achenbach, Frank Mill, Michael Lusch, Jörg Heinrich, Jens Kurrat, Frank Burmann, Teamchef Günter Kutowski

 

Die Ü32 Sauerlandauswahl spielt voraussichtlich in folgender Formation: Dirk Beizel Torwart., Michael Müller, Stefan Trevesi, Enrico Ledda, gespielt bei TuS Erndtebrück (OL); Waldermar Patchek ehem. SSV Elspe (LL); Merso Mersovski , Emil Mersovski, Schmallenberg/Fredeburg (BL); Adnan Spago u.a. Union Solingen 3 Liga, RW Lennestadt (VL), FC Kirchhundem (BL); Peter Simon, ehem. FC-Lennestadt (LL), RW Lennestadt (OL); Bernd Löseke, Sus Hüsten 09 (OL); Tobias Kramer FC Köln Amateure, zuletzt Trainer Hessen Kassel (RL); Werner Butz, Willingen (OL); Julian Koch und Andre Behle, FC Kirchhundem (BL); David Pape, Torwart Fleckenberg (KL), Martin Schütte, Schmallenberg/Fredeburg (LL); Uli Gnacke, SC Paderborn, Hüsten 09, 3 Liga. Weitere Größen des Sauerlandes sind noch in Abstimmung...

FC Kirchhundem freut sich über  neue Spieler in der 1. Mannschaft

Unsere Erste Mannschaft freut sich für die neue Spielserie über zahlreiche neue Spieler.
5 Kicker verstärken die Kreisliga A-Mannschaft aus der eigenen Jugend. "Wir wollen den Weg mit jungen talentierten und entwicklungsfähigen Spielern fortsetzen" äußerte sich Trainer Friedhelm Sasse zufrieden, "mit unseren Neuzugängen passen sie alle in unser Konzept".

Auf dem Foto stehend von links: Trainer Friedhelm Sasse, Nikolai Schulte (TuS Lenhausen), Stefan Ivo (SV Brachthausen/Wirme), Sebastian Werner (zurück vom Traineramt der zweiten Mannschaft), knieend von links: Marcel Döbbener, Jannik Patze und Alim Belge (alle eigene A-Jugend). Nicht auf dem Foto Daniel Andreas und Marc-Andre Beckmann (ebenfalls eigene A-Jugend).

Erfolgreiche Saisoneröffnung beim FC Kirchhundem

(HB) Im Vereinsleben gibt es viele Herausforderungen - und zu den schönen Ereignissen zählt wohl auch der heutige Tag. Bei der Saisoneröffnung des FC Kirchhundem war einfach nur Kurzweil angesagt.

Unsere I. Mannschaft konnte mit 5:0 gegen Attendorn-Schwalbenohl überzeugen. Unsere III. Mannschaft hat ihr Auftaktspiel gegen Vat. Meggen II knapp verloren, aber das war für das gemütlichen Beisammensein eher nachrangig.

Toll war's in der Gemeinschaft !

Die vielfältige kulinarische Speisenauswahl und die gute Stimmung waren schon sehr beeindruckend. Am Abend waren sich die zahlreichen Gäste einig: Unsere III. Mannschaft hat ein beeindruckendes Debüt gegeben !

Unser Dank gilt den vielen Helfern, die diesen Tag zu einem Besonderen gemacht haben. Vielen Dank an das Organisationsteam.

07.07. Saisoneröffnungsfeier III. Mannschaft

Hiermit möchte der FC Kirchhundem zum ersten Spiel seiner neugegründeten III. Mannschaft für Sonntag, 07.07. einladen. Beginn ist ab 12:00 Uhr, Anpfiff des Freundschaftsspiels FC Kirchhundem III : Vat. Meggen II ist um 14:00 Uhr.

 

Es ist in der Vereinsgeschichte des FC Kirchhundem erstmalig, dass eine III. Mannschaft zum Spielbetrieb angemeldet werden kann.

 

Das Besondere daran ist, dass hier ein Team mit einer Vielzahl von Spielern mit Migrationshintergrund gebildet werden konnte. All diesen fussballinteressieren Kickern möchten wir in unserem Verein die Möglichkeit bieten, ihrem Hobby nachzukommen.

 

Wir sind offen für alle und möchten die „Integration durch den Sport“ unterstützen. 

Unser Ziel ist es, die Gemeinschaft, das Verständnis, die gegenseitige Akzeptanz und den Teamgeist zu fördern.

Saisonabschluss & Fazit 1. + 2. Mannschaft

Mit einem Sieg und einer deftigen Niederlage beenden die Erste bzw. die Zweite Mannschaft ihre Saison.

Während die Erste einen ungefährdeten 4:0 Sieg beim Absteiger GW Elben einfuhr - der durchaus hätte zweistellig ausfallen können - verlor die Zweite Mannschaft bei Vatanspor Meggen mit 13:1. Dabei trat man jedoch nur mit 11 Leuten an und musste nach knapp einer halben Stunde das Spiel zu zehnt zu Ende bringen.

 

Für die erste Mannschaft endet somit eine eher enttäuschende Saison auf dem 9. Rang. Besonders die schwache Rückrunde sowie die schlechte Chancenverwertung in einigen Spielen verhinderten eine bessere Platzierung.

In der neuen Saison gilt es einen Umbruch zu bewältigen - der ohnehin schon dünne Kader wird zunächst durch die Abgänge von Markus Kny, Omar Radoncic, Durim Hasani, Nicolas Behle und Denis Braha geschwächt. Neuzugänge sowie  mehrere A-Jugendliche, die in der kommenden Saison schon Ihre erste Schritte im Seniorenbereich wagen dürfen, stehen bereits in den Startlöchern. In Kürze mehr dazu.

 

Die Zweite Mannschaft konnte hingegen wieder einmal den Klassenerhalt in der Kreisliga C feiern. Das letzte Saisonspiel spiegelt die eigentliche Saison nicht wieder. Besonders in der Rückrunde sah man - wie im Vorjahr - eine Steigerung. Während man nur ganz selten wie im letzten Spiel abgewatscht wurde - präsentierte man sich gegen vermeintlich (haushohe) Favoriten oft gut, konnte sich aber schließlich nicht belohnen.

Auch die Zweite Mannschaft steht vor Veränderungen. So wird Spielertrainer Basti Werner zukünftig nicht mehr an der Linie oder auf dem Feld stehen. Übernehmen wird Christopher Heimes, ebenso als Spieletrainer. Christopher ist bereits seit Ewigkeiten im Verein und Spieler der Seniorenmannschaften. Zur Seite stehen werden ihm ebenfalls zwei eingefleischte Kirchhundemer - Denis Berens und Bastian Wiefelspütz.

 

Die Spieler des FC Kirchhundem bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die am Rande der Heimspiele für das Wohl der Zuschauer gesorgt haben. Ebenso den Zuschauern, die regelmäßig die Mannschaften - ob zu Hause oder auswärts - unterstützt haben.

Zu guter letzt gratuliert der FC Kirchhundem allen Aufsteigern aus dem Kreis Olpe und wünscht viel Glück in der kommenden Saison. Besondere Glückwünsche gehen an die Aufsteiger der C-Liga - die SG Albaum/Heinsberg und Vatanspor Meggen - sowie dem Aufsteiger der A-Liga - RW Hünsborn II. Ihr habt es euch verdient.

Tag der offenen Tür 01.06.

Generalversammlung 22.03.2019

Auf der Generalversammlung des FC Kirchhundem (22.03.) wurde Georg Kaiser zum 2. Vorsitzenden und Marko Kosanke zum Geschäftsführer (beide einstimmig) gewählt. Damit konnten alle Vorstandsposten besetzt werden.  Der geschäftsführende Vorstand besteht aus (von links nach rechts): Hartmut Baßenhoff (1. VS) - Marko Kosanke (GF) - Waldemar Wenzel (Kassierer) und Georg Kaiser (2. VS). 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© FC Kirchhundem 1946 e.V.