FC Kirchhundem 1946 e.V.
FC Kirchhundem 1946 e.V.

Gerechtes Remis gegen Nachbarn aus Lennestadt

19. Spieltag

FC Lennestadt II – FC Kirchhundem 1:1

1:0 Rameil (36.)

1:1 (81.)

 

Aus einem über weite Strecken zufrieden stellenendem Jahr 2018 verabschiedet man sich mit einem 1:1 gegen die Reserve des FC Lennestadt. In einem mäßigen Spiel bei nasskaltem Wetter war das Unentschieden am Ende des Tages ein gerechtes Ergebnis. Währenddessen absolvierte Alex Eichhorn sein letztes Spiel im Trikot des FC Kirchhundem. Ihn zieht es nach 1,5 Jahren ins Siegerland zum SV Setzen.

In einer ersten Halbzeit in dem der FC Kirchhundem leichte Vorteile hatte, gab es nur wenige Torchancen zu sehen. Der Großteil der Partie spielte sich zwischen den beiden 16ern ab.

Aus dem Gewühl heraus konnte Marvin Rameil zur 1:0 Führung abstauben.

Nach der Pause machte der Gegner aus Lennestadt immer mehr Druck, während man selbst die Kontergelegenheiten nur mangelhaft ausspielte. So war der Ausgleich nur eine Frage der Zeit. Mike Kiefer konnte zunächst noch mit einer überragenden Parade den Rückstand verhindern, die darauffolgende Ecke führte dann allerdings zum verdienten 1:1.

In der Nachspielzeit gab es noch eine strittige Situation im Sechzehner des Gegners, wo Alex Eichhorn zu Fall kam. Der Schiedsrichter ließ allerdings weiterlaufen und pfiff kurz danach ab.

Somit liegt man zum Jahresende nach 19 Spieltagen „nur“ noch auf dem 7. Rang, wobei der Rückstand auf den vierten Platz vier Punkte beträgt.

Zwischen Weihnachten und Silvester geht es für die erste Mannschaft weiter. Dann steht der Hallen-Gemeindepokal an. Nähere Infos dazu folgen in Kürze.

Erneute 9:0 Klatsche gegen Oberelspe

15. Spieltag

1:0 (13.)

2:0 (14.)

3:0 (25.)

4:0 (49.)

5:0 (63.)

6:0 (68.)

7:0 (79.)

8:0 (82.)

9:0 (84.)

 

Auch im zweiten Spiel gegen den SV Oberelspe gibt es zum Jahresabschluss eine 9:0 Pleite.

Dabei konnte man nicht an die letzten, ordentlichen Spiele anknüpfen.

Während man zur Halbzeit „nur“ 3:0 zurücklag, kassierte man im zweiten Abschnitt noch sechs weitere Gegentore. Durch die hohe Niederlage und das damit ins negative veränderte Torverhältnis fällt man wieder auf den vorletzten Platz hinter den SV Trockenbrück zurück.

Insgesamt kann man dennoch sicherlich von einem erfolgreichen Jahr 2018 sprechen. Denn mit einer starken Rückserie konnte man den Abstieg abwenden und spielt erneut in der Kreisliga C. Dort befindet sich die Mannschaft von Spielertrainer Basti Werner zwar erneut im Abstiegskampf, allerdings machen viele nur knapp verlorene Spiele sowie die beiden Siege Hoffnung auf eine bessere Rückrunde sowie den erneuten Klassenerhalt.

Auch für die Zweite geht es zwischen den Tagen mit dem Hallen-Gemeindepokal der Reservemannschaften weiter. Auch hier folgen in den nächsten Tagen weitere Infos.

Rummenigge Schule 2018 - Ein Artikel von Lokalplus Lennestadt

Kirchhundem. 63 Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren haben am Wochenende, 31. August bis 2. September, die Fußballschule von Michael Rummenigge am Kirchhundemer Sportplatz besucht. Auf die Beine gestellt wurde diese, wie auch zuletzt im Jahr 2016, von der Jugendabteilung des FC Kirchhundem.

Der Sportplatz des FCK wurde zum professionellen Trainingsgelände für den Nachwuchs umfunktioniert. Es standen unter anderem Übungen in den Bereichen Ballkontrolle, Technik, Dynamik und Schnelligkeit auf dem Trainingsplan. Vor Ort war auch wieder der „Soccer Fun Park“, ein Fußball-Erlebnispark, wo es verschiedene Technik- und Geschicklichkeitsübungen zu absolvieren gab. Die Schüler übten in mehreren altersgerechten Gruppen.

Hier kam auch eine Neuheit der Fußballschule erstmals zum Einsatz. Das Gerät verfügt laut B-Lizenz-Trainer Andreas Lichtner über ein spezielles Lichtschrankensystem, mit dem individuelle Trainings ermöglicht werden. „Gerade in Sachen Koordination, Spielübersicht und Reaktionsschnelligkeit sollen die Kinder an dieser Station geschult werden“, so Lichtner. Drei Tage, vier TrainingseinheitenZu Beginn erhielten alle Teilnehmer einen Trikotsatz der Fußballschule sowie eine Tasche mit einer Brotdose und Flasche. Am Freitag stand eine zweistündige Trainingseinheit auf dem Programm, am Samstag hatte der Nachwuchs gleich zwei zweistündige Einheiten und am Sonntag nochmal eine zu absolvieren. Abschließend standen eine „Mini WM“ und die Siegerehrung auf dem Programm. Hier erhielten alle Kinder einen kleinen Pokal sowie eine Urkunde.

„Schulleiter“ Michael Rummenigge hat in seiner Profi-Karriere für Borussia Dortmund, den FC Bayern München und für die deutsche Nationalmannschaft gekickt und mehrere Meistertitel, DFB-Pokalsiege sowie den DFB-Supercup gewonnen.  Weitere Trainer vor Ort waren Andreas Lichtner, der die Fußballschule seit 2009 leitet, Peter Wongrowitz, der unter anderem als Trainer bei Schalke 04 und Borussia Dortmund fungierte, sowie Bernd Vosseler, der als Spezialist in Sachen Jugendarbeit gilt.37 Kicker des FCK„Es ist wieder eine gelungene Sache geworden. Das Wetter ist optimal. Wir danken außerdem der Firma Mennekes, ohne die das Fußballcamp nicht möglich gewesen wäre“, sagte Jugendwart Florian Schreiter, der federführend für das Projekt verantwortlich war. „Beim letzten Mal lag der Termin besser, die Saison hat nun schon begonnen. Trotzdem sind wir und auch die Fußballschule mit der Resonanz zufrieden.“ Neben 37 Kickern aus den eigenen Reihen seien Teilnehmer aus dem gesamten Gemeindegebiet sowie aus Bad Fredeburg dabei gewesen.

„An der Freude der Kinder haben wir Erwachsenen auch Freude. Die Kinder werden an den Sport und an den Fußball herangeführt. Das spricht für die Jugendarbeit des FC Kirchhundem“, sagte Walter Mennekes, der seit Jahren eine Freundschaft zu Familie Rummenigge pflegt. Michael Rummenigge komme immer wieder gerne in die Gemeinde.

 

Mit mehr als 60 teilnehmenden Kindern sei das Interesse an der Fußballschule auch weiterhin da. Mennekes lobte zudem die Arbeit des neuen 1. Vorsitzenden Hartmut Baßenhoff. „Der FC Kirchhundem hält die Tore für Kinder und Jugendliche offen. An ihnen liegt die Zukunft“, so Mennekes abschließend.

Alle Bilder sind von Nils Dinkel Redaktion Lokalplus Lennestadt

Die nächsten Spiele

DruckversionDruckversion | Sitemap
© FC Kirchhundem 1946 e.V.